Bethmännchen Rezepte

BethmännchenBethmännchen© Foto von RMKasper

Bethmännchen

Zeit

  • Backzeit: 15 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 70 Bethmännchen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Bethmännchen berechnen.

Zutaten

  • 500 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eier
  • 160 g Puderzucker
  • 130 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Mehl
  • 1 TL Rosenwasser
  • 120 g geschälte Mandeln

Utensilien

  • Rührschüssel
  • Frischhaltefolie
  • Backpinsel
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 180°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Marzipan fein hacken. Eier trennen. Puderzucker und Mehl sieben. Marzipanrohmasse, Eiweiß, Puderzucker, gemahlene Mandeln, Mehl und Rosenwasser zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 180°C vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Aus je einem gehäuften Teelöffel Teig kleine Kugeln formen und auf die Backbleche setzen. Die Mandeln halbieren und je drei Mandelhälften mit der Spitze nach oben in die Seiten der Bethmännchen drücken. Eigelb mit einem Esslöffel Wasser verquirlen und die Bethmännchen damit bestreichen. Etwa 15 min backen und auf Kuchengittern abkühlen lassen. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Frankfurter Bethmännchen

Zeit

  • Backzeit: 25 Minuten
  • Ruhezeit: 30 Minuten
  • Zubereitungszeit: 35 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 35 Frankfurter Bethmännchen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Frankfurter Bethmännchen berechnen.

Zutaten

  • 100 g ganze Mandeln
  • 200 g Rohmarzipan
  • 1 Ei (Größe M)
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g fein gemahlene Mandeln
  • 2 EL Mehl
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 EL Milch
  • eine kleine Prise Salz

Utensilien

  • Küchentuch
  • Backpapier
  • Backblech

Backofenhitze

  • 170°C Ober-/Unterhitze

Zubereitung

Zuerst müssen die Mandeln gehäutet werden. Damit dies gelingt werden die Mandeln zwei Minuten lang in wenig Wasser gekocht. Danach die Mandeln in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser übergießen. Am Ende werden die Mandeln der Länge nach halbiert, gehäutet und zum Trocknen auf ein Küchentuch gelegt.
Nun wir die Marzipanmasse in Scheiben geschnitten und das Eiweiß vom Eigelb getrennt. Während eine Hälfte des Eigelbs zum Garnieren aufgehoben wird, muss das restliche Eigelb mit dem Eiweiß, Marzipan, gesiebten Puderzucker, und dem Bittermandelöl von Hand verknetet werden. Die flachgedrückte Marzipanmasse für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Zwei Rollen aus der ausgekühlten Marzipanmasse formen und in ungefähr 35 gleichgroße Stücke schneiden und Kugeln formen. Mit der Spitze nach oben zeigend werden je drei Mandelhälften seitlich auf die Kugeln gedrückt.
Jetzt nur noch ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln darauf verteilen. Bevor die Bethmännchen für 25 Minuten bei 170 °C in den vorgeheizten Backofen kommen, müssen das aufgehobene Eigelb und die Milch mit einer Prise Salz vermischt werden und die Marzipankugeln damit dünn eingepinselt. Haben die Bethmännchen eine leichte braune Färbung, sind sie fertig. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Bethmännchen

Bethmännchen sind eine Frankfurter Spezialität. Sie enthalten wenig Mehl, aber eine großzügige Menge Marzipanrohmasse, gemahlene Mandeln, Zucker und Rosenwasser, welches nicht nur eine klassische Zutat für Marzipan darstellt, sondern die Bethmännchen auch delikat parfümiert. Sie werden heute hauptsächlich zur Weihnachtszeit in großen Mengen hergestellt und sind in den traditionsreichen Frankfurter Konditoreien zu kaufen.

Der Teig wird nach einer Ruhephase zu kleinen Kugeln in der Größe von Marzipankartoffeln geformt. Geschälte Mandelhälften werden in die Seiten gedrückt, und vor dem Backen wird eine dünne Schicht verschlagenen Eigelbs über die Oberfläche gepinselt. Dies sorgt nicht nur für einen schönen Glanz, sondern bewahrt das zarte Gebäck auch vor dem Austrocknen in der Hitze des Ofens.

Das Bethmännchen Rezept ist eine Variante der Frankfurter Brenten, die seit dem Mittelalter bekannt sind. Sie werden allerdings in Holzmodeln ähnlich der Formen für Spekulatius oder Springerle geformt und nicht mit Mandeln verziert. Der Legende nach sollen sie im 19. Jahrhundert vom französischen Küchenchef der Frankfurter Bankiersfamilie von Bethmann.

Bethmännchen backen ist unkompliziert, da das Formen des Marzipanteigs zu Kugeln weniger Geschick erfordert als kompliziertere Rezepte und auch der Teig kaum verdorben werden kann. Bethmännchen leben von der Qualität ihrer wenigen Zutaten.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Bethmännchen, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Bethmännchen Rezept eintragen
5.0 von 5 – Wertungen: 2