Kokosmakronen Rezepte

KokosmakronenKokosmakronen© Foto von Einladung_zum_Essen

Kokosmakronen

Zeit

  • Backzeit: 15 Minuten - 20 Minuten
  • Zubereitungszeit: 20 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 45 Kokosmakronen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Kokosmakronen berechnen.

Zutaten

  • 200 g Haushaltszucker
  • 4 frische Eiweiß (Größe M)
  • 200 g Kokosflocken
  • 200 g Zarbitterkuvertüre
  • Prise Salz

Utensilien

  • 2 Teelöffel
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Kochtopf
  • 2 Backbleche

Backofenhitze

  • 150°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Zunächst werden die Backbleche mit Backpapier ausgelegt, welches anschließend leicht eingefettet wird, um die fertigen Makronen problemlos lösen zu können. Als Alternative zu dem Backpapier eignen sich Backoblaten.

Nun wird Eiweiß richtig steif geschlagen, dabei empfiehlt es sich, währenddessen den Zucker und das Salz langsam einzustreuen, und am Ende die Kokosflocken unterzuheben.

Mit zwei Teelöffeln lassen sich aus der Masse daraufhin kleine Makronen formen, die mit ausreichend Abstand auf die Backbleche gesetzt werden.

Jetzt werden die Makronen im vorgeheizten Backofen gebacken, bis sie sich goldgelb verfärben, außen knusprig und innen weich sind.

Abschließend wird die Kuvertüre über dem Wasserbad geschmolzen, danach lassen sich die Makronen mit der Unterseite in die flüssige Schokolade tauchen und müssen auf einem Kuchengitter vollständig erkalten.

Idealerweise sollten sie in einer luftdicht verschlossenen Plätzchendose gelagert und zügig verzehrt werden. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Kokosmakronen

Makronen, dieses köstliche Eiweißgebäck, gibt es in vielen verschiedenen Sorten. Klassiker sind die Kokosmakronen und sie sollten auf keinem weihnachtlichen Plätzchenteller fehlen.

Sie schmecken natürlich auch das ganze Jahr über. Es ist ganz einfach, diese Köstlichkeit, die die meisten schon aus Kindertagen kennen, zu backen. Mit Eiweiß, Zucker und Kokosraspeln sind Kokosmakronen im Handumdrehen fertig. Das klappt sogar noch, wenn man für Gäste, die sich überraschend angesagt haben, eine Kleinigkeit zum Kaffer benötigt. Es muss nichts ausgestochen werden, es gibt keine Wartezeit. Es werden einfach mit einem kleinen Löffel Häufchen auf das Backpapier gesetzt. Sogar Kinder können dabei mithelfen und werden auf ihre Werke stolz sein. Wer nach dem Kokosmakronen Rezept besonders schöne und gleichmäßige Makronen möchte, kann den Teig mit einem Spritzbeutel aufspritzen.

In einer geschlossenen Blechdose aufbewahrt, sind Kokosmakronen gut haltbar. Hübsch verpackt sind Kokosmakronen immer ein begehrtes Mitbringsel oder kleines Geschenk. In Österreich haben Kokosmakronen einen besonders netten Namen, sie heißen dort Kokosbusserl.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Kokosmakronen, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Kokosmakronen Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0