Nussplätzchen Rezepte

NussplätzchenNussplätzchen© Foto von EME

Einfache Nussplätzchen

Zeit

  • Backzeit: 10 Minuten - 15 Minuten
  • Ruhezeit: 5 Minuten
  • Zubereitungszeit: 25 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 20 Nussplätzchen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Einfache Nussplätzchen berechnen.

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 3 Tropfen Backöl Buttervanille
  • eine Prise Salz
  • 4 Esslöffel Milch
  • 100 g kalte Butter
  • 200 g gemahlene Haselnusskerne
  • 1 Handvoll ganze Haselnusskerne
  • Kondensmilch

Utensilien

  • Mehlsieb
  • Messer
  • Teigrolle
  • Ausstechform (alternativ Glas oder Tasse)
  • Backblech
  • Backpapier
  • Backpinsel

Backofenhitze

  • 180°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Tischplatte sieben. In der Mitte eine Vertiefung eindrücken. Den Zucker, den Vanillinzucker, das Backöl, eine Prise Salz und die Milch hinzugeben und mit einem Teil des Mehls zu einem Brei verarbeiten.

Jetzt die kalte Butter in Stücke schneiden und mit den gemahlenen Haselnüssen auf den Brei geben. Mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten.
Sollte der Teig kleben - einfach fünf Minuten kaltstellen.

Nun den Teig circa 3 mm dick ausrollen und runde Plätzchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Kondensmilch bestreichen. Zum Schluss jedes Plätzchen noch mit einem ganzen Haselnusskern belegen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und 10 - 15 Minuten backen. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Nusssterne

Zeit

  • Backzeit: 40 Minuten
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 35 Nusssterne

Portion umrechnen

  • Zutaten für Nusssterne berechnen.

Zutaten

  • Für den Teig
  • 150 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 150 g geriebene Haselnüsse
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Zitronnesaft
  • Zum Verzieren
  • halbierte Haselnüsse
  • Rumglasur

Utensilien

  • Backförmchen (Sterne)
  • Backfolie

Backofenhitze

  • 200°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Aus den Zutaten auf dem Brett einen Knetteig herstellen und diesen 1/2 Stunde kalt stellen. Danach 1/2 cm dick ausrollen, beliebig große Sterne ausstechen, jeden mit Haselnuss belegen und auf einem gefetteten Blech oder Backfolie im vorgeheizten Backofen backen. Erkaltet mit dünner Rumglasur überziehen. Autor: Gerhard Schönweitz

Nussplätzchen

Zeit

  • Backzeit: 10 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 35 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 50 Nussplätzchen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Nussplätzchen berechnen.

Zutaten

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 250 g Mehl
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 0.5 Päckchen Vanillinzucker
  • 0.25 Päckchen Backpulver

Utensilien

  • Handrührgerät
  • Frischhaltefolie
  • Teigrolle
  • Ausstechformen
  • Backpapier
  • 2 Backbleche

Backofenhitze

  • 180°C Ober-/Unterhitze

Zubereitung

Erst den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Danach die Butter mit dem Zucker und dem Ei mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Das Mehl mit den Haselnüssen, dem Backpulver und dem Vanillinzucker vermischen. Mit der Butter-Zucker-Ei Mischung zu einem Teig verarbeiten. In eine Frischhaltefolie wickeln und ungefähr 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Plätzchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Da die Plätzchen noch aufgehen, etwas Abstand halten. Abschließend das Backblech in den Backofen geben und bei 180 Grad 10 Minuten lang backen. Wenn sie leicht gebräunt sind, sind sie fertig. Etwa 30 Minuten abkühlen lassen. Wer will, kann sie noch mit Kuvertüre bestreichen oder nach Belieben dekorieren. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Schnelle Nussplätzchen

Zeit

  • Backzeit: 20 Minuten
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 60 Nussplätzchen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Schnelle Nussplätzchen berechnen.

Zutaten

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL dunkles Kakaopulver
  • 2 cl Rum
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g gehackte Haselnüsse

Utensilien

  • Handrührgerät
  • Sieb
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 160°C Ober- und Unterhitze, 140°C Umluft

Zubereitung

Eiweiß steif schlagen, den gesiebten Puderzucker unterrühren. Vanillezucker, Zimt, Kakao und Rum sowie die gemahlenen und 200 g der gehackten Haselnüsse unter den Eischnee rühren. Die restlichen gehackten Haselnüsse in eine kleine Schüssel geben.
Mit Hilfe von zwei Teelöffeln zu kleinen Kugeln formen und diese vorsichtig in den gehackten Haselnüssen wälzen. Backblech mit Backpapier auslegen und die Plätzchen mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Die Haselnuss-Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft: 140°C) ca. 20 min. backen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und vollständig auskühlen lassen. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Nussplätzchen

Zur Weihnachtszeit, dem Fest der Sinne, gehören Weihnachtsplätzchen unbedingt dazu. Wer liebt es nicht, wenn gebacken wird und das ganze Haus duftet? Die Vorfreude auf besondere Köstlichkeiten steigt. Ein wichtiger Bestandteil in den meisten Plätzchen-Rezepten sind Nüsse - Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln. Sogar mit Macadamianüssen, Pistazien oder Erdnüssen wird gebacken.

Jedes Jahr gibt es mehr und immer neuere Nussplätzchen Rezepte. Von einfach bis raffiniert ist alles zum Backen zu finden. Besonders beliebt sind aber oft Familienrezepte, Rezepte, die schon die Oma gebacken hat und die an die Kindheit erinnern. Es gibt unzählige Rezepte für Nusskekse, Nusskipferl, Nussecken, Nussbusserl, Nusskugeln, Haselnussplätzchen und noch viel, viel mehr. Vanillekipferl werden je nach Familientradition mit gemahlenen Haselnüssen, Walnüssen oder Mandeln gebacken. Der Geschmack und die Konsistenz verändern sich nach Art der verwendeten Nüsse. Sehr oft werden Nussplätzchen auch in Verbindung mit Schokolade gebacken, da sie sich geschmacklich perfekt ergänzen.

Nüsse schmecken nicht nur knackig und gut, sie sind auch sehr gesund. Sie versorgen Nerven und Gehirn mit wertvollen B-Vitaminen sowie mit Mineral- und Ballaststoffen. Herz und Kreislaufsystem profitieren von den wertvollen ungesättigten Fettsäuren, die in den verschiedenen Nüssen enthalten sind. Nüsse sind durch ihren hohen Fettgehalt kalorienreich, was aber nicht davon abhalten soll, regelmäßig Nüsse zu essen. Mit Nussplätzchen fällt das ganz leicht.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Nussplätzchen, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Nussplätzchen Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0