Gugelhupf Rezepte

GugelhupfGugelhupf© Foto von Hans

Gugelhupf nach Stollenart

Zeit

  • Backzeit: 50 Minuten
  • Ruhezeit: 15 Minuten
  • Zubereitungszeit: 15 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 16 Stück Gugelhupf nach Stollenart

Portion umrechnen

  • Zutaten für Gugelhupf nach Stollenart berechnen.

Zutaten

  • 150 g Rosinen
  • 75 g Zitronat
  • 75 g Orangeat
  • 20 ml Rum
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 300 g Mehl
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Butter und Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestreuen

Utensilien

  • Rührschüssel
  • Handrührer
  • Gugelhupfform
  • Teigspatel

Backofenhitze

  • 180°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Rosinen, Zitronat, Orangeat, Mandeln und Rum verrühren und 15 min stehen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen. Gugelhupfform mit Butter fetten und mit Mehl bestäuben.

Butter, Zucker und Salz mit dem Handrührer schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, abgeriebene Zitronenschale und Vanilleextrakt unterrühren. Früchte, Mandeln und Rum unterheben. Teig in die Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 50 min backen.

Kuchen 10 min in der Form ruhen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Gugelhupf

Eine Tasse Kaffee und ein Stück Gugelhupf, das mag doch jeder. Gugelhupf wird das ganze Jahr über gerne gegessen. Dieser schon gemütlich aussehende Mehlspeisklassiker stammt aus der Biedermeierzeit und wurde ursprünglich aus Hefeteig mit Rosinen gebacken. Marmorgugelhupf ist heutzutage der Liebling in der Mehlspeisküche.

Doch wie wäre es einmal mit einem aromatischen, weihnachtlichen Gugelhupf? Dazu bietet sich Rührteig an, aus dem man mit vielen verschiedenen Zutaten einen weihnachtlichen Kuchen backen kann. Mit Zimt, Kardamom oder Lebkuchengewürz ist es schon ganz einfach möglich, ein Gugelhupf Rezept zu verändern. Nüsse und Schokolade gehören zu Weihnachten ebenfalls dazu, daher kann ein Gugelhupf mit verschiedenen Nüssen und gehackter Schokolade auch sehr weihnachtlich wirken. Trockenfrüchte wie Rosinen oder Aranzini sind auch gut dafür geeignet und verändern den Geschmack weiter. Den verschiedenen Vorlieben sind da keine Grenzen gesetzt. Auch Eierlikör als Zusatz eignet sich hier perfekt. Ganz besonders saftig wird ein Gugelhupf, wenn geriebener Apfel in den Teig gemischt wird. Mit etwas Apfelstrudelgewürz, oder wenn man das nicht bekommt mit einer selbst gemachten Mischung aus Vanillezucker, Zimt und Nelkenpulver, entsteht eine Köstlichkeit, die man immer wieder gerne backen möchte. Ein Klacks Schlagsahne dazu und man befindet sich im Mehlspeishimmel.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Gugelhupf, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Gugelhupf Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0