Butterplätzchen Rezepte

ButterplätzchenButterplätzchen© Foto von EME

Butterplätzchen aus der Klosterbackstube

Zeit

  • Backzeit: 10 Minuten - 12 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 100 Butterplätzchen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Butterplätzchen aus der Klosterbackstube berechnen.

Zutaten

  • 750 g Mehl
  • 250 g Puderzucker
  • 500 g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 2 Eigelb zum Bestreichen
  • 100 g bunte Zuckerperlen, Hagelzucker oder Schokostreusel

Utensilien

  • Küchenmaschine mit Mixer und Knethaken
  • Nudelholz
  • Ausstechförmchen
  • Pinsel
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 180°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Butter schmelzen und abkühlen lassen. Wenn sie beginnt, wieder fest zu werden, Puderzucker unterrühren bis eine cremige Masse entsteht.
Nun die restlichen Zutaten allmählich hinzufügen. Zunächst noch rühren, dann kneten. Zum Schluss den Teig noch einmal von Hand glatt kneten. Ihn dann mit einem Tuch bedecken und im Kühlschrank etwa eine Stunde ruhen lassen.

Den Teig portionsweise dünn ausrollen, beliebige Formen ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Eigelb verquirlen (evtl. einen Tropfen Wasser dazugeben) und die Teigplätzchen damit bestreichen.
Nach Belieben mit Zuckerperlen, Hagelzucker oder Schokostreusel bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen goldgelb backen. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Butterplätzchen

Butterplätzchen sind auf jeder Kaffeetafel willkommen. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit sind sie sehr begehrt, da sie lange haltbar sind und einfach köstlich schmecken. Beliebte Motive sind oftmals Sterne, Monde, Weihnachtsmänner oder Rentiere.

Ein gutes Butterplätzchen Rezept ist die halbe Miete. Dabei stellt man einen Knetteig aus Mehl, Butter, Zucker und Ei her. Etwas Abrieb einer Bio-Zitrone oder frisches Vanillemark verleihen den Butterplätzchen ein besonderes Aroma. Den Teig wickelt man in Folie ein und lagert ihn für etwa eine Stunde im Kühlschrank. Dadurch lassen sich die Plätzchen besser ausstechen.

Butterplätzchen backen besonders Kinder gerne. Der Teig ist im Nu zubereitet und kann nach dem Kühlen ausgerollt werden. Dabei helfen Kinder sehr gerne. Auch das Ausstechen der Kekse lassen sich die Kleinen oftmals nicht nehmen. Mit einem leicht befeuchteten Messer kann man die einzelnen Plätzchen vorsichtig anheben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Für eine goldfarbene Oberseite bepinselt man die Butterblätzchen mit etwas Eigelb oder Milch. Bunte Streusel oder Mandelstifte verzieren die leckeren Kekse.
Die Butterplätzchen backen bei geringer Gradzahl im Ofen und werden schön knusprig. Sind die Butterplätzchen noch leicht weich in der Mitte, sind sie bereits fertig. Nach dem Abkühlen härten die leckeren Kekse aus und werden fester.

Die Butterplätzchen sollten nach dem Backen vollständig abkühlen, bevor man sie in einer Keksedose aufbewahrt. Sind die Kekse nach der Zeit zu hart geworden, legt man einfach einen halbierten Apfel hinzu.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Butterplätzchen, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Butterplätzchen Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0