Heidesand Rezepte

HeidesandHeidesand© Foto von ponce_photography

Heidesand

Zeit

  • Backzeit: 15 Minuten
  • Ruhezeit: 2 Stunden
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 80 Heidesand

Portion umrechnen

  • Zutaten für Heidesand berechnen.

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver

Utensilien

  • Topf
  • Rührschüssel
  • Handmixer
  • Frischhaltefolie
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 180°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und solange erhitzen, bis sie zart gebräunt ist und verführerisch duftet. Butter in die Rührschüssel umfüllen und für 1 h in den Kühlschrank stellen.

Die fest gewordene Butter mit dem Handrührer cremig aufschlagen und beide Zuckersorten, Salz und Milch unterrühren. Mehl mit dem Backpulver sieben und etwa zu zwei Dritteln unterrühren. Teig auf die Arbeitsfläche geben, das restliche Mehl rasch mit den Händen unterkneten und den Teig zu einer Rolle formen. In Frischhaltefolie einschlagen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 180°C vorheizen und Bleche mit Backpapier auslegen. Teigrolle in 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf die Bleche verteilen. Für etwa 15 min backen, bis die Ränder goldbraun werden. Auf Kuchengittern abkühlen lassen.

Tipp: Die Teigrollen können eingefroren und bei Bedarf geschnitten und gebacken werden. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Heidesand

Bei Heidesand handelt es sich um ein edles Teegebäck aus Mürbeteig. Es zählt zu den Feingebäcken, hat einen intensiv buttrigen Geschmack und einen angenehm mürben Biss.

Das einfachste Heidesand Rezept besteht lediglich aus Butter, Zucker, Mehl und eventuell Milch. Backpulver kann zugegeben werden, ist aber nicht zwingend notwendig. Auch Eier werden nicht unbedingt verwendet. Zur Zubereitung von Heidesand wird eine aromatische Nussbutter hergestellt, indem Butter auf dem Herd geschmolzen und solange erhitzt wird, bis sie bräunt.

Seine Schlichheit läd dazu ein, den Teig nach Geschmack abzuwandeln. So können beispielsweise Vanille, Zitronen- oder Orangenschalenabrieb oder eine Prise Zimt zum Würzen verwendet werden. Aber auch exotische Zutaten wie Tonkabohne, feingemahlener Matcha-Tee oder gar Kräuter wie Rosmarin oder Basilikum stellen eine schmackhafte Alternative dar. Zur Abrundung können einfache Heidesandkekse auch vor dem Backen mit einer Prise feiner Meersalzflocken bestreut werden.

Heidesand backen muss nicht aufwändig sein: Der Teig lässt sich zu Rollen geformt und in Frischhaltefolie eingeschlagen einfrieren und kann dann bei Bedarf in Scheiben geschnitten und gebacken werden.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Heidesand, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Heidesand Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0