Schwarz-Weiß-Gebäck Rezepte

Schwarz-Weiß-GebäckSchwarz-Weiß-Gebäck© Foto von FlyerBine

Motivplätzchen schwarz-weiß

Zeit

  • Backzeit: 10 Minuten - 12 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 65 Motivplätzchen schwarz-weiß

Portion umrechnen

  • Zutaten für Motivplätzchen schwarz-weiß berechnen.

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakaopulver

Utensilien

  • Frischhaltefolie
  • Nudelholz
  • Ausstech-Förmchen in zweierlei Größen
  • Backpapier
  • Backblech

Backofenhitze

  • 180°C (Ober-/Unterhitze), 150°C Heißluft

Zubereitung

Mit möglichst kühlen Händen aus Mehl, Puderzucker, Vanillezucker Salz und Butter rasch einen glatten Teig kneten. Diesen in zwei Hälften aufteilen, unter eine Hälfte das Kakaopulver kneten.
Beide Teige getrennt in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Den dunklen und den hellen Teig jeweils dünn ausrollen und runde, stern- oder herzförmige Plätzchen ausstechen.
Nun mit den kleineren Ausstechförmchen aus jedem Teigplätzchen ein Motiv ausstechen, und zwar immer paarweise, sodass jeweils ein dunkles und ein helles Plätzchen zusammenpassen.
Die ausgestochenen Motive in das jeweils andere Plätzchen einsetzen (hell zu dunkel und dunkel zu hell) und evtl. etwas andrücken.

Die Schwarz-Weiß-Plätzchen im vorgeheizten Backofen etwa 10-12 Minuten backen, bis sie appetitlich Farbe angenommen haben. Sie dann vom Blech nehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Schwarz-Weiß-Gebäck wird vor allem zur Weihnachtszeit gern gegessen. Charakteristisch für die Plätzchen aus Mürbeteig sind die verschiedenen Muster. Somit werden sie zu einem tollen Hingucker auf dem weihnachtlichen Plätzchen-Teller.

Die Herstellung des Schwarz-Weiß-Gebäcks ist einfach und somit auch für Anfänger geeignet. Der Mürbeteig hat einen hohen Fettanteil, der durch Margarine oder Butter erzeugt werden kann. So erhält der Teig eine angenehme Konsistenz. Rum, Vanille und Zitronenabrieb sorgen für das feine Aroma. Die Muster entstehen durch Kakaopulver.

Seien Sie kreativ und kreiieren Sie Ihre Lieblingsmuster. Ob Sterne, Streifen oder Herzen - Ihrem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Sie können beispielsweise gezackte oder herzförmige Keksausstecher nutzen, um besonders schöne Muster zu erzeugen. Oder stanzen Sie Kreise mithilfe eines Wasserglases aus.

Klassische und beliebte Muster sind Schachbrettmuster, Streifenmuster und Spiralmuster. Beim Schachbrettmuster werden weiße und schwarze quadratische Streifen übereinander gelegt und anschließend eingerollt. Beim Streifenmuster werden weiße und und schwarze rechteckige Streifen übereinander gelegt und zusammengerollt. Beim Spiralmuster werden jeweils eine weiße und eine schwarze Platte übereinander gelegt und dann eingerollt. Bleibt Teig übrig, entsteht ein zufälliges Muster.

Suchen Sie sich ein leckeres Schwarz-Weiß-Gebäck Rezept aus und fangen Sie gleich an zu backen!

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Schwarz-Weiß-Gebäck, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Schwarz-Weiß-Gebäck Rezept eintragen
5.0 von 5 – Wertungen: 1