Christstollen Rezepte

ChriststollenChriststollen© Foto von Couleur

Christstollen

Zeit

  • Backzeit: 60 Minuten
  • Ruhezeit: 13 Stunden 30 Minuten
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 3 Christstollen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Christstollen berechnen.

Zutaten

  • 600 g Rosinen
  • 100 g gestiftelte Mandeln
  • 75 g Orangeat
  • 75 g Zitronat
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen
  • 125 ml Rum
  • 1000 g Mehl
  • 175 ml Milch
  • 2 Würfel Frischhefe
  • 450 g Zucker
  • 750 g Butter (unterteilt in 500 und 250 g)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 500 g Puderzucker

Utensilien

  • Rührschüssel
  • Handrührer
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 220°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Am Vorabend Rosinen, Mandeln, Orangeat, Zitronat und Zitronenschale mit dem Rum übergießen und bei Zimmertemperatur abgedeckt über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag Milch und eine Handvoll Zucker in eine Schüssel geben. Hefe hineinbröseln, mit einer Handvoll Mehl bestreuen und 30 min zugedeckt gehen lassen.

Mehl, 500 g Butter in Flöckchen und restlichen Zucker dazugeben und mit den Knethaken des Handrührers solange verkneten, bis der Teig nicht mehr speckig aussieht und nicht mehr klebt. Rumfrüchte zugeben und kurz unterkneten. Abdecken und 30 min gehen lassen.

Teig nochmals von Hand durchkneten, in drei Teile teilen, zu Kugeln formen und oval ausrollen. Ein Viertel des Teiges zur Mitte klappen und den restlichen freiliegenden Teig darüber klappen, um die typische Stollenform zu erhalten. Auf Backbleche geben und nochmals 30 min gehen lassen.

Ofen auf 220°C vorheizen und Stollen etwa 60 min backen. Werden sie zu braun mit Alufolie abdecken. Restliche Butter schmelzen, Stollen großzügig damit einpinseln und dick mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Der Stollen schmeckt am besten, wenn er drei Wochen lang gut verpackt kühl gelagert wird. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Christstollen

Zeit

  • Backzeit: 60 Minuten
  • Ruhezeit: 30 Minuten
  • Zubereitungszeit: 45 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 1 Christstollen

Portion umrechnen

  • Zutaten für Christstollen berechnen.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 Eier
  • 100 g Butter
  • 100 g Sultaninen
  • 75 g Korinthen
  • 50 g Zucker
  • 50 g Mandeln
  • 1 Zitrone
  • Butter zum Bestreichen

Utensilien

  • Rührer
  • Schüssel
  • Zopfform (Kasten- oder Kapselform geht auch)
  • Geschirrtuch

Backofenhitze

  • 175°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Aus Mehl, Hefe, Milch und einer Prise Salz zunächst einen Vorteig bereiten und so lange gehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich vergrößert hat.
Dann die Butter, Eier, Sultaninen, Korinthen und Zucker und die in kleine Stücke geschnittenen Mandeln sowie etwas abgeriebene Zitronenschale unterarbeiten und den Teig so lange schlagen, bis er sich vom Schüsselboden leicht löst. Jetzt den Teig in eine gefettete Zopfform (Kasten- oder Kapselform geht auch) füllen, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort noch gut 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und den Stollen mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Ca. eine Stunde Backzeit.
Gleich nach dem Backen wird der Stollen mit extra feinem Zucker bestreut. Autor: unbekannt

Wissenswertes über Christstollen

Unter einem Christstollen oder Weihnachtsstollen versteht man ein Gebäck, dass hauptsächlich in der Adventszeit und an Weihnachten gebacken und verzehrt wird. Es besteht aus einem schweren Hefeteig, dem Butter zugegeben wird und in den gerne Korinthen, Orangeat, Zitronat und gehackte Mandeln eingearbeitet werden. Für einen Quarkstollen wird dem Hefeteig Quark beigegeben. Stollen müssen nicht gefüllt sein, können aber beispielsweise mit Mohn oder einer Nussmasse gefüllt werden. Die beliebteste Füllung besteht jedoch aus feinem Marzipan.

Christstollen werden auf eine bestimmte Art geformt, die an das in Tücher gewickelte Jesuskind erinnern soll. Der Hefeteig wird zu einem nicht zu dünnen Rechteck ausgerollt und ein Viertel zur Mitte hin eingeschlagen. Die freiliegenden zwei Viertel werden dann über den schon gefalteten Teig drapiert.

Nach dem Backen wird der Christstollen mit flüssiger Butter bestrichen und großzügig mit Puderzucker bestäubt. Dieser Vorgang kann wiederholt werden. Christstollen können bereits Wochen vor dem Verzehr hergestellt werden. Dank der dicken Umhüllung mit Butter und Zucker halten sie sich gut verpackt lange frisch.

Einen oder gar mehrere Christstollen zu backen gehört in vielen Familien zu einer liebgewordenen Weihnachtstradition, wobei gerne auf ein Christstollen Rezept zurückgegriffen wird, das schon die Großmutter verwendet hat.

Als eine der Hochburgen der Stollenherstellung in Deutschland gilt die Stadt Dresden.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Christstollen, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Christstollen Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0