Vegane Plätzchen Rezepte

Vegane PlätzchenVegane Plätzchen© Foto von silviarita

vegane Orangenplätzchen mit Kirschfüllung

Zeit

  • Backzeit: 20 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • Orangenplätzchen mit Kirschfüllung

Portion umrechnen

  • Zutaten für vegane Orangenplätzchen mit Kirschfüllung berechnen.

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • Prise Salz
  • 200 g vegane Margarine, kalt
  • 1 Teelöffel unbehandelter Orangenabrieb
  • 100 g Zucker
  • 2 cl Orangenlikör
  • 150 g Kirschgelee
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Backofenhitze

  • 180°C Umluft vorheizen

Zubereitung

Mehl, Salz, Orangenabrieb und Zucker auf der Arbeitsfläche vermischen. Die kalte Margarine in kleine Stückchen schneiden und damit verbröseln. Den Likör dazumischen und alles rasch zu einem Mürbteig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingepackt mindestens eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig vier Millimeter dick ausrollen. Mit den Plätzchenausstechern von jeder Größe gleich viele Sterne ausstechen, auf das mit Backpapier belegte Backblech legen und hell backen.

Wenn die Plätzchen fertig sind etwas abkühlen lassen. Das Kirschgelee in der Zwischenzeit leicht erwärmen und immer drei Sterne turmartig aufeinander kleben. Mit Puderzucker bestreuen. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

vegane Kardamomplätzchen mit Cashewnüssen

Zeit

  • Backzeit: 10 Minuten
  • Ruhezeit: 15 Minuten
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 50 Kardamomplätzchen mit Cashewnüssen

Portion umrechnen

  • Zutaten für vegane Kardamomplätzchen mit Cashewnüssen berechnen.

Zutaten

  • 100 g vegane Butter (zimmerwarm)
  • 100 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 50 g Weichweizengrieß
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Kardamom
  • 1 gehäufter TL Sojajoghurt
  • 25 Cashewnüsse

Utensilien

  • Rührschüssel
  • Handrührer
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 150°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Backbleche mit Backpapier auslegen. Vegane Butter und Zucker cremig rühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Grieß, Backpulver, Soda und Kardamom mit einem Schneebesen verrühren und unter die Buttermischung rühren.

Sojajoghurt zu der krümeligen Mischung geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu Kugeln in der Größe von Walnüssen formen und mit etwas Abstand auf die vorbereiteten Bleche geben. Cashewnüsse halbieren und je eine halbe Nuss in die Kekse drücken. Bleche für 15 min in den Kühlschrank stellen und den Backofen auf 150°C vorheizen.

Die Kekse etwa 10 Minuten backen; sie sollen sehr hell bleiben. Etwa 5 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter legen und vollständig auskühlen lassen.

Tipp: Der Kardamom kann durch Vanille ersetzt werden. Anstatt der Cashewnüsse eignen sich auch Mandeln zur Verzierung. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

vegane Ingwer-Zimtplätzchen mit Ahornsirup

Zeit

  • Backzeit: 15 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 50 vegane Ingwer-Zimtplätzchen mit Ahornsirup

Portion umrechnen

  • Zutaten für vegane Ingwer-Zimtplätzchen mit Ahornsirup berechnen.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 200 g vegane Margarine
  • 125 g Zucker
  • 250 g Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Utensilien

  • große Schüssel
  • Handrührgerät
  • mehlbestäubte Arbeitsfläche
  • Nudelholz
  • Backpapier
  • weihnachtliche Plätzchenformen

Backofenhitze

  • 175°C Umluft

Zubereitung

Margarine und Zucker in die Schüssel geben und mit dem Handrührgerät kurz vermengen. Unter Rühren Ahornsirup, Mehl, Ingwer, Backpulver und Zimt hinzugeben. Alles solange verrühren, bis eine knetbare Teigmasse entsteht. Diese für etwa eine Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen. Anschließend den Teig auf der mehlbestäubten Arbeitsfläche drei bis vier Millimeter dick ausrollen und mit den Plätzchenformen zahlreiche Stücke ausstechen. Die Rohplätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für eine Viertelstunde in den Backofen schieben. Nach dem Backen die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

vegane Schneekugeln

Zeit

  • Backzeit: 20 Minuten
  • Zubereitungszeit: 20 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 40 vegane Schneekugeln

Portion umrechnen

  • Zutaten für vegane Schneekugeln berechnen.

Zutaten

  • 240 g Mehl
  • 2 Esslöffel Stärke
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g vegane Margarine
  • 80 g Walnüsse gehackt
  • 1 Prise Salz

Utensilien

  • Rührschüssel
  • Sieb
  • Handmixer
  • Küchenmaschine oder nur die Hände
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 160°C (Ober-/Unterhitze), 140°C Heißluft/Umluft

Zubereitung

Das Mehl, die Stärke und den Puderzucker in eine Rührschüssel sieben, auch das Salz und den Vanillezucker dazugeben. Die Masse dann mit der Margarine - entweder mit dem Handmixer, einer Küchenmaschine oder mit den Händen - verkneten. Anschließend die gehackten Walnüsse ebenfalls in den Teig einkneten. Jetzt etwa zwei bis drei Zentimeter große Kugeln formen und mit einem Abstand von einigen Zentimetern auf das Backblech setzen. Der Abstand ist wichtig, damit die Plätzchen nicht aneinander kleben, wenn sie sich beim Backen vergrößern. Diese Plätzchen werden mit niedriger Temperatur gebacken, da sie nicht braun werden sollen sondern hell wie Schneekugeln. Die fertigen Schneekugeln im warmen Zustand mit Puderzucker bestäuben. Nur so bleibt er optimal kleben. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

vegane Vanillekipferl

Zeit

  • Backzeit: 10 Minuten - 12 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit: 25 Minuten

Dieses Rezept ergibt

  • 50 vegane Vanillekipferl

Portion umrechnen

  • Zutaten für vegane Vanillekipferl berechnen.

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 210 g Margarine (vegan)
  • 100 g feine Haferflocken
  • 30 g Puderzucker
  • 30 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • Zitronensaft
  • Mischung aus Puder- und Vanillezucker zum Wenden

Utensilien

  • 2 Schüsseln (1 große, 1 kleine)
  • Löffel
  • Kochtopf
  • Teigrührer
  • Backblech
  • Backpapier

Backofenhitze

  • 170°C (Ober-/Unterhitze)

Zubereitung

Vermischen Sie in einer Schüssel Mehl, Puderzucker, Zucker und Vanillezucker. Fügen Sie die Haferflocken hinzu und verteilen Sie sie gleichmäßig in der trockenen Masse. Schmelzen Sie bei geringer Hitze die Margarine und fügen Sie sie der Masse hinzu. Geben Sie nun etwas Zitronensaft hinzu und verrühren Sie alles gleichmäßig zu einem Kipferlteig. Danach den Teig in der verschlossenen Schüssel im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen. Nach angemessener Zeit den Backofen zum Vorheizen anstellen. Formen Sie nach der Ruhezeit aus dem Teig Kipferl und legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Während die Kipferl backen, können Sie nach Wunsch in einer kleinen Schüssel Vanille- und Puderzucker zum Bestäuben miteinander vermischen. Lassen Sie die Kipferl nach dem Backen einige Minuten abkühlen und wenden Sie sie nach Belieben vorsichtig in der feinen Zuckermischung. Autor: weihnachtsplaetzchen.net

Wissenswertes über Vegane Plätzchen

Vegan zu backen ist schon lange kein Wunschdenken mehr, denn es gibt herrliche vegane Weihnachtsplätzchen Rezepte, um vegane Kekse zu backen. Ob Mürbeteigplätzchen, Brownies oder Zimtsterne, all diese schmackhaften Weihnachtsplätzchen gibt es als vegane Rezepte.

Vegane Plätzchen zu backen bedeutet, alle tierischen Produkte zu vermeiden. Dafür werden die tierischen Zutaten wie Kuhmilch, Butter und Eier ersetzt. Aber nur das Tierische gegen das Pflanzliche auszutauschen, wäre zu einfach. So binden Eier den Teig, damit er nicht auseinanderfällt, aber trotzdem saftig bleibt. Bei einigen Rezepten besteht die Möglichkeit, die Eier einfach wegzulassen, jedoch ist es sinnvoll, sie durch Bananen oder Apfelmus zu ersetzen. Des Weiteren stehen in den traditionellen Rezepten Produkte wie Honig, der nicht zum veganen Backen gehört. Honig wird durch Ahornsirup oder Trockenfüchte ersetzt und so gibt es viele vegane Alternativen um köstliche Weihnachtsplätzchen herzustellen.

Die Herstellung von veganen Keksen ist nicht schwer und es macht viel Freude, die verführerisch duftenden Kekse in der Weihnachtszeit aus dem Ofen zu holen.

Mehr interessante Rezepte

Machen Sie mit!

Sie kennen köstliche Rezepte für Vegane Plätzchen, die in unserer Sammlung noch nicht vorhanden sind? Sehr gut! Lassen Sie unsere Besucher doch daran teilhaben und tragen Sie diese Weihnachtsrezepte bei uns ein. Ein Klick auf den folgenden Button genügt. Vegane Plätzchen Rezept eintragen
0.0 von 5 – Wertungen: 0